*Rezension* Enders


 

 (5/5)

Callie dachte, sie könnte jetzt endlich ein normales Leben mit ihrem Bruder Tyler und ihrem guten Freund Michael führen. Doch Fehlanzeige. Nachdem sie einst ihren Körper für die Body Bank zur Verfügung gestellt hatte, muss sie sich nun immer noch mit dem kleinen Computerchip unter ihrer Kopfhaut herumplagen. Der Old Man, der die Fäden hinter der Body Bank gezogen hat, kann mit Callie kommunizieren. Immer wieder hört Callie seine Stimme in ihrem Kopf, was in ihr große Angst auslöst. Und als sei das alles noch nicht genug, beginnt der Old Man später auch noch Callies Bewegungen zu kontrollieren. Callie wünscht sich nichts sehnlicher, als den Old Man zu vernichten. Doch dann wird sie eines Tages entführt. Der Entführer heißt Hyden und gibt sich als den Sohn des Old Man aus. Doch stimmt das? Und stimmt die Tatsache, dass Hyden auf ihrer Seite steht und den Old Man stürzen will?

 

Endlich, endlich ist das Finale der Dilogie erschienen. Mit sehr hohen Erwartungen bin ich an den Roman gegangen. Und diese wurden so gut wie alle erfüllt.

 

Lissa Prices Schreibstil ist auch in „Enders“ einfach toll. Man fängt an zu lesen und kann nicht mehr aufhören. Ich habe die Geschichte von Callie in wenigen Tagen verschlungen und bin begeistert.

 

Anfangs hatte ich Schwierigkeiten, mich in der Zukunftswelt einzufinden, denn schließlich hatte ich Band 1 „Starters“ vor über einem Jahr gelesen. Aber Callies Rückblenden erfüllen ihren Zweck und so konnte ich mich schon nach kurzer Zeit voll und ganz von der Geschichte treiben lassen.

 

Callie finde ich nach wie vor sehr sympathisch. Sie ist selbstbewusst und kümmert sich liebevoll um ihren Bruder. Zusammen mit ihrem besten Freund Michael leben sie für kurze Zeit unbekümmert und sorglos, bis der Old Man wieder auftaucht und seine Stimme sich in Callies Gehirn schleicht. Ich finde es schade, dass Michael in „Enders“ mehr und mehr zur Randfigur wird. Zwar wurde er in Band 1 auch nicht allzu oft erwähnt, aber er spielte dennoch eine wichtige Rolle. In „Enders“ wird Michael jedoch immer mehr zur Randfigur. Das finde ich schade, denn er ist wirklich sympathisch und Callie gegenüber äußerst selbstlos. Hyden ist eine geheimnissolle und mysteriöse Person. Er ist freundlich zu Callie, aber dennoch scheint er ein Geheimnis zu verbergen, das erst am Ende der Geschichte herauskommt und mich total überrascht hat.

 

Die Handlung an sich gefällt mir gut. Callie und Hyden versuchen, alle Metallos (Spender der Boy Bank), in ein gemeinsames Quartier zu bringen, um diese somit vor dem Old Man zu beschützen. Doch ihr Vorhaben und riskant und gefährlich, zumal Callie nicht weiß, welche Absichten Hyden wirklich verfolgt. Der Inhalt von „Starters“ hat mir besser gefallen, da ich den Körpertransfer so interessant finde. Nichtsdestotrotz ist auch der krönende Abschluss von Callies Geschichte sehr spannend und gelungen.

 

„Enders“ ist eine Dystopie voller Action und überaschenden Wendungen. „Starters“ hat mir einen Tick besser gefallen, aber dennoch sollte man sich das Finale der Dilogie nicht entgehen lassen!

 

Hier könnt ihr die wunderbare Dystopie aus dem ivi-Verlag kaufen!

Advertisements

19 Gedanken zu “*Rezension* Enders

  1. Ebru schreibt:

    Ich will das Buch auch unbedingt lesen! Dir scheint es ja richtig gut gefallen zu haben 😉 GIbt es eigentlich auch wieder eine Liebesgeschichte, weil im letzten Teil endete Beziehung zu dem Typen (wie hieß er doch gleich???) ziemlich abrupt.
    LG Ebru ❤

  2. EyeLin schreibt:

    Mh,
    also ich hab Starters ja auch gelesen, nachdem du so davon geschwärmt hattest. Davon war ich ja nicht sooo beigeistert. Deshalb werde ich auch auf den Kauf von Enders verzichten.
    Schon wenn ich hier lese, dass Michael noch kürzer kommt, stört mich das extrem. Und dann wieder ein neuer „mysteriöser“ Typ an Callies Seite – das scheint mir zu absurd und unkreativ. Nicht so mein Fall…
    Jedoch würde mich die „Überraschung“ am Ende interesseren. Also wenn du sie mir so ganz unter uns mal verraten würdest, wäre das toll 😛

    Ganz liebe Grüße.

    • Buchheldin schreibt:

      Echt? Ich soll dir das spoilern? Sicher? Kann ich natürlich machen, aber dann…weißt du doch das Ende? 😀 Also ich persönlich hasse es ja, wenn andere mir etwas aus Büchern spoilern, aber wenn du das Buch wirklich, wirklich nicht lesen möchtest (wobei es total gut ist, aber das ist nur meine subjektive Meinung), kann ich es dir ja verraten… 😉

      • EyeLin schreibt:

        Ja bitte, ich werde es sicher nicht lesen.

        Ich hab das immer mit ner Freundin gemacht, die keine Zeit zum Lesen hat, der hab ich immer haargenau erzählt, was in Büchern passiert, die ich lese. 😀

  3. Fina schreibt:

    Weißt du noch, als ich auf deine Empfehlung hin „Starters“ gekauft habe und nun sind wir beide schon mit „Enders“ durch und waren von beiden Büchern super begeistert! ^^

    Und soo schnell lese ich wirklich nicht- würde gerne schneller lesen können XD

    LG, Fina

    • Buchheldin schreibt:

      Echt? Du hast „Starters“ auf meine Empfehlung hin gelesen? Das hab ich vergessen, aber jetzt, wo du es sagst, ehrt es mich. 😉 Ich liebe die Dilogie soo. 😀

      Ich würde auch gerne schneller lesen können! Das wäre echt toll für uns Buchliebhaber.^^

      • Buchlabyrinth schreibt:

        Stimmt , Bücherliebhaber nehmen sich die Zeit einfach 😀
        Und ja, das war deine Empfehlung *-*
        Wie war denn dein Monat so? Für den nächsten plane ich einen großen SuB- Abbau, danit ich auch mal wieder neue kaufen kann (bin total Bücherkaufsüchtig :D) Da sollen auf jeden Fall „Seven Souls“ und „Arkadien brennt“ folgen ^^ Hast du eigentlich noch Konakt zu Cadiz? Ich schreibe leider immer seltener mit ihr- soooo schade, dass es das Buchstabenmeer nicht mehr gibt 😦

        LG, Fina 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s