*Rezension* Dichterköpfe – Goethe


 

(3/5)

Götz von Berlichingen. Iphigenie auf Tauris. Faust. All diese Werke stammen aus der Feder des  bekannten Dichters und Schriftstellers Johann Wolfgang von Goethe. In „Dichterköpfe- Goethe“ erzählt unter anderem Peter Kaempfe, Hartmut Stanke und Sabine Falkenberg die Erfolgsgeschichte des Autors.

 

Auf der ersten CD wird seine Biografie erzählt, die zweite CD beinhaltet Auszüge aus seinen Werken.

Goethe, ja, das war ein ganz besonderer Mensch. Sein Leben war ereignisreich und spannend und genauso kommt es auch in der szenischen Lesung rüber. Ich finde es klasse, dass die Biografien von bekannten Dichtern  und Schriftstellern für Kinder (und Junggebliebene;)) so aufgearbeitet werden, dass sie verständlich, interessant und durchaus spannend sind.

Die Lesung seiner Biografie erfolgt mit verteilten Rollen, wie es bei der „Dichterköpfe“-Serie so üblich ist. So bekommt der Hörer das Leben von Goethe teilweise „direkt von ihm selbst“ und teilweise von seinen Bezugspersonen und Freunden erzählt. Man kann sich während dem Hören in das frühere Deutschland versetzen und fast scheint es so, als wäre man selbst bei einer von Goethes Vorstellungen dabei oder würde gerade mit ihm nach Weimar reisen.

Die Musik ist ein weiterer Pluspunkt, denn sie untermalt die Geschichte in wunderbar harmonischer Weise.

Leider gibt es auch einige Dinge, die mir an „Dichterköpfe-Goethe“ gar nicht gefallen haben. In der einen Szene unterhalten sich einige Damen über das Stück „Götz von Berlichingen“ und die vulgären Ausdrücke, die darin vorkommen. Aber muss es wirklich sein, dass diese Begriffe auch von den Damen ausgesprochen werden? Ich finde nicht. Es ist doch unangenehm, wenn man sich eine Goethe-Biografie anhören möchte und plötzlich alles andere als vornehme Wörter fallen. Meiner Meinung nach hätte man die weglassen können.

Der zweite Kritikpunkt ist die Tatsache, dass einige Geschehnisse doch etwas wirr rübergebracht werden. Es werden zwar viele Punkte aus Goethes Leben genannt, jedoch fehlte mir hierbei eine klare Abgrenzung vom einen Lebensabschnitt zum nächsten, sodass ich zeitweise nicht mehr genau wusste, welcher Abschnitt von Goethes Leben denn nun gerade thematisiert wird.

Auf der zweiten CD sind, wie oben erwähnt, Auszüge aus Goethes Werken zu hören, unter anderem Gedichte wie „Der Erlkönig“ und „Der Zauberlehrling“. Ich kenne schon mehrere Hörfassungen der Gedichte und muss sagen, dass mir die Version auf dieser CD nicht gefällt. Der Sprecher trägt die Werke so langsam vor, dass es einfach nur anstrengend ist, da zuzuhören.

Die Dichterköpfe-Serie ist eine tolle Sache, doch leider konnte ich mit der Goethe-Ausgabe nicht so richtig warm werden.

 

Hier könnt ihr euch die Hörbiografie aus dem Igel-Records-Verlag bestellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s