*Rezension* Falling into you – Für immer wir


 (2/5)

Nell und Kyle sind seit der Kindheit die besten Freunde. Sie haben alles zusammen gemacht, haben sich gestritten und wieder vertragen, zusammen gelacht und geweint. Der Plan war es, für immer zusammen zu bleiben, als beste Freunde, als zwei Menschen, die sich immer aufeinander verlassen können. Als die beiden Unzertrennlichen in die Pubertät kommen, beginnen sie, ihr Gegenüber mit ganz anderen Augen zu sehen. Aus der platonischen Freundschaft wird eine Liebesbeziehung, Nell und Kyle werden ein Pärchen und sind zusammen glücklich. Doch eines Tages geschieht ein großes Unglück: Kyle macht Nell einen Heiratsantrag- und stirbt am selben Abend. Nell macht sich für Kyles Tod verantwortlich, ihre Schuldgefühle wachsen ins Unendliche, bis sie Colton trifft, Kyles älteren Bruder. Colton fängt sie auf, er tröstet sie. Und so langsam verliebt sie sich in ihn…

 

Von „Falling into you – Für immer wir“ habe ich mir eine schöne, romantische Liebesgeschichte versprochen. Die ersten paar Seiten schienen meine Erwartungen auch zu erfüllen – doch im Laufe der Geschichte ließ meine Begeisterung für den Roman dann doch leider nach.

 

Nell und Kyle ergeben zusammen ein richtig süßes Paar. Ihre ersten Versuche, sich in die Welt der Erwachsenen einzufinden, sich zu küssen und zusammen zu sein werden ganz toll beschrieben. Nell und Kyle werden als unschuldige Charaktere vorgestellt, die noch halbe Kinder sind und zusammen einfach perfekt harmonieren. Eines Abends wagt Kyle einen großen Schritt und macht Nell einen Heiratsantrag. Nell fühlt sich jedoch überrumpelt, möchte lieber zuerst studieren und ist noch nicht bereit, sich auf diese Weise zu binden. Sie lehnt ab, es passiert ein großes Unglück –kurze Zeit später ist Kyle tot.

 

Nell ist verständlicherweise am Boden zerstört und trauert eine lange Zeit – doch dann trifft sie Colton wieder. Zusammen tauschen sie sich über Musik und das Leben, Kyle und die Zukunft aus – und kommen sich immer näher. Colton hat ebenfalls eine schwierige Vergangenheit hinter sich, mit der er versucht, fertig zu werden. Nell und Kyles Bruder geben sich gegenseitig Trost und reden viel miteinander. Es entsteht eine Zweckfreundschaft, aus der echte Liebe wird. Auch wenn Nell immer noch von Schuldgefühlen bezüglich Kyles Tod geplagt wird, kann sie Colton nicht widerstehen. Sie ziehen sich magisch an – auch körperlich. Die Nell-Colton-Beziehung ist der Großteil der Geschichte und einfach ächzend.

 

Während ich am Anfang noch begeistert war von der Sensibilität, mit der die Autorin Jasinda Wilder die Freundschaft und die Liebe zwischen Nell und Kyle schildert, war ich für den Rest des Romans einfach nur genervt von der viel zu schnellen Entwicklung der Beziehung zwischen Colton und Nell. Letztere scheint es kaum zu stören, dass ihr neuer Freund der Bruder ihres toten Exfreundes ist. Sie vergleicht ihr jetziges Liebesleben mit dem davor, prüft die Küsse von Colton im Vergleich zu denen von Kyle, wiegt den Geschlechtsverkehr mit den beiden Brüdern gegeneinander ab. Am Anfang war mir Nell noch sympathisch, doch diese Sympathie ist im Laufe der Geschichte leider abgeflaut. Aus dem lieben, unschuldigen Mädchen wird eine Frau, die auf einer anderen Realitätsebene zu leben scheint. Jasinda Wilder versucht dem Leser die Beziehung zwischen Nell und Colton als Liebe zu verkaufen, für mich scheint sie eher lediglich auf Sex zu beruhen. Der so vielversprechende „schöne Liebesroman“ wird entwertet und durch den Schmutz gezogen.

 

„Falling into you – Für immer wir“ erzählt anfangs eine schöne und gegen Ende eine unglaubwürdige, erotische und einfach nur abstoßende Liebesgeschichte. Schade, dass der Roman im Laufe der Handlung immer schlechter wird.

 

Hier könnt ihr euch das Buch aus dem mtb-Verlag bestellen.Vielen Dank an BloggdeinBuch für das Exemplar!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s