*Rezension* Eines Tages, Baby


  (4/5)

Julia Engelmann hat 2013 in Bielefeld den Poetry Slam im dortigen Uni-Hörsaal gerockt und ist nun ein Stern der Poetry-Slam-Szene. Monate nachdem ihre Performance auf Youtube gestellt wurde, schien der Engelmann-Virus sich plötzlich auszubreiten, ihr Video wurde millionenmal geklickt und die junge Dame wurde berühmt. In dem Hörbuch „Eines Tages, Baby“ kann man ihre gesprochene Version ihres gleichnamigen Hit-Textes hören ebenso wie dreizehn weitere ihrer Slam-Werke.

Engelmann studiert Psychologie, interessiert sich nebenbei aber auch sehr für die Schauspielerei, für Musik und Theater – und natürlich für den Poetry Slam. In den Texten der jungen Poetin dreht es sich oftmals um das Thema der Individualität. Sie grenzt sich gerne von dem Rest der Welt ab und betont ihre Andersartigkeit unter anderem in dem Werk „Ich kann alleine sein“ und „Stille Wasser sind attraktiv“. Julia Engelmann schreibt tiefsinnig und hat gute Ideen, um ihre Botschaft zu verpacken. Ihre Texte kann man sich oft anhören und ihre Stimme ist angenehm.

Die ersten ihrer Texte habe ich mir sehr gerne angehört, doch nach einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass sie sehr auf das Thema ihrer Individualität herumreitet. In vielen ihrer Werke verpackt sie den Begriff der Andersartigkeit unter verschiedenen Synonymen, skizziert das Bild der Gesellschaft und  im Vergleich dazu das Bild von sich selbst. Je öfter ich mir ihre Texte anhöre, desto ausgelutschter finde ich ihre Selbstinszenierung. Meiner Meinung nach übertreibt es die Gute etwas mit ihrer Idee von sich selbst als Mauerblümchen, was nebenbei bemerkt so gar nicht zu ihrer sehr präsenten Darstellung ihrer eigenen Person in den Medien passen will.

Nichtsdestotrotz sind die Texte an sich toll geschrieben und voller schöner Zitate, so zum Beispiel das Gedicht „Für meine Eltern“, in dem sie ihre Dankbarkeit gegenüber der elterlichen Liebe verarbeitet.

Es ist schade, dass in dem Hörbuch kein Begleitheft mit den Texten in gedruckter Version vorhanden ist, aber dafür gibt es schließlich die Taschenbuchversion der Slamtexte Julia Engelmanns.

Fazit: Eine Sammlung netter Slamwerke, geschrieben von einer guten Poetin.

 

Hier könnt ihr euch das Hörbuch aus dem Hörverlag bestellen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s