Wenn man einmal anfängt…


Sit down and read a good book:

bildquelle

Tja, so ist das, wenn man einmal mit einem guten Buch anfängt. Das letzte Buch, das ich an einem Stück durchgelesen habe, ist übrigens „Halo“ von Alexandra Adornetto. Die Geschichte ist wirklich gut, leider sind die nächsten beiden Bände der Trilogie meiner Meinung nach mehr oder weniger überflüssig.

Wie sieht es bei euch aus? Wann wurdet ihr das letzte Mal von einer Geschichte in den Bann gezogen?

Liebe Grüße!

eure Buchheldin

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wenn man einmal anfängt…

  1. Leben_in_den_seiten schreibt:

    Das erste Buch, bei dem mir das passiert ist, ist Göttlich Verdammt. Ich saß einfach 4 Stunden in meinem Zimmer und habe gelesen. Und ich habe es nicht einmal mitbekommen. Plötzlich war es so als wäre ich aus einem Traum erwacht. Und das letzte mal ist es mir bei City of Lost Souls passiert. Ich habe es mir an einem Sonntag geholt und wollte eigentlich warten mit dem Lesen, aber das ging natürlich nicht 😀 Also habe ich dann doch noch am Nachmittag angefangen. So gegen 22 Uhr dachte ich mir dann, dass ich eigentlich mal ins Bett müsste. Aber als ich dann da lag, konnte ich nicht einschlafen, weil ich einfach wissen musste, wie es weiter geht. Also saß ich dann da in meinem Bett und habe bis kurz vor 1 gelesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s