*Verlagsvorstellung* Magellan-Verlag


 

Heute möchte ich euch einen ganz besonderen Verlag vorstellen, nämlich den mit dem Wal. Der Magellan-Verlag existiert noch nicht so lange, kann aber schon jede Menge tolle Romane vorweisen, unter anderem auch „Emmy & Oliver“ (eine meiner liebsten Neuentdeckungen).

Ich hatte das Vergnügen, der lieben Viola vom Magellan-Verlag ein paar Fragen stellen zu dürfen. Sie ist für die Pressearbeit zuständig und konnte mir einen interessanten Einblick in das Verlagsleben geben.

Hallo liebe Viola!

Der Magellan-Verlag ist ja noch recht jung auf dem Büchermarkt. Wie lange existiert er schon und wie viele Bücher sind bisher im Verlag erschienen?

Momentan befinden wir uns in unserem vierten Verlagsprogramm und bisher sind insgesamt 93 Titel in unserem Verlag erschienen.

Wie ist der Verlagsname „Magellan“ zustande gekommen?

Der Verlagsname geht auf den portugiesischen Seefahrer Ferdinand Magellan zurückgeht, der zu neuen Ufern aufbrach Freude am Entdecken hatte. Diesem Beispiel wollen wir folgen – und wer könnte uns auf dieser Reise besser begleiten als unser Wal?

Der Magellan-Verlag zeichnet sich laut eurer Homepage durch Bücher aus, die sich „optisch und haptisch vom Mainstream abheben“. Inwiefern ist in der heutigen heterogenen Buchbranche ein „Mainstream“ zu verzeichnen? Gibt es durch eure Zielsetzung bestimmte Themen, die ihr von Anfang an ausschließt?

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, anspruchsvolle und gleichzeitig unterhaltsame realistische Kinder- und Jugendliteratur zu publizieren. Das schließt schon einmal von vornherein einige Genres, auch wenn diese gerne gelesen werden, aus. 

Ihr legt viel Wert darauf, eure Bücher möglichst umweltfreundlich und klimaneutral zu drucken, produziert überwiegend regional und beschäftigt unter anderem Werkstätten für behinderte Menschen. Wie gelingt es euch, bei diesem Verantwortungsbewusstsein für unsere Umwelt mit den anderen großen Verlagen mitzuhalten?

Nun, natürlich ist das nicht ganz einfach, diese Philosophie einzuhalten und gleichzeitig wettbewerbsfähig zu sein. Allerdings steckt jeder einzelne von uns so viel Liebe und Herzblut in seine Arbeit, dass wir mit Überzeugung sagen können: Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

Was ist dein Lieblingsbuch aus dem Magellan-Verlag und warum?

Es gibt dieses eine Buch mit dem kleinen Wal auf dem Cover – ich glaube, das ist mein absolutes Lieblingsbuch!

 

Wie sieht es aus bei euch? Kennt ihr Bücher aus dem Magellan-Verlag? Welche Romane davon habt ihr schon gelesen und was könnt ihr mir empfehlen?

Liebe Grüße!

Buchheldin

Advertisements

7 Gedanken zu “*Verlagsvorstellung* Magellan-Verlag

  1. Ulrike Sokul schreibt:

    Liebe Buchheldin,

    folgendes Jugendbuch aus dem Magellan-Verlag habe ich gelesen und rezensiert:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2015/04/16/uber-uns-das-meer/

    „Über uns das Meer“ ist eine spannende, meergestimmte jugendliche Liebes- und Selbstfindungsgeschichte – genau die richtige Ferien- und Strandlektüre, die eventuell anschließend dazu verlocken könnte, sich für einen Tauchkurs anzumelden.

    Die sehr atmosphärischen Beschreibungen der Unterwasserwelt, der körperlichen Empfindungen beim Tauchen, der spannende und gefährliche Rausch der Tiefe und das Gefühl des Grenzenauflösens in meerestiefer Umarmung haben eine starke Lektüresogwirkung.

    Außerdem kann ich noch beide KUSCHELFLOSSE-Bilderbücher empfehlen:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2015/04/07/kuschelflosse/

    Salzwässrige Grüße 🙂
    Ulrike von Leselebenszeichen

  2. Chrissi schreibt:

    Hi, einen tollen Blog hast du =) Ich bin durch Lovelybooks auf dich aufmerksam geworden.

    Ich liebe den magellan Verlag. Bei der Buchmesse in Leipzig waren die Mädels am Stand auch supernett und richtig gut gelaunt. Und das auch noch am letzten Tag…
    „Olli ist ein Ollifant“, die Reihe um „Oma Henni“, „Die Haferhorde“, „Als Opapi das Denken vergaß“, „Die Quersumme von Liebe“ und und und. Die Bücher sind alle toll. Bei dem Verlag merkt man einfach, dass alles mit Liebe gemacht wird =)

    Liebe Grüße
    Chrissi

    • Buchheldin schreibt:

      Heey! 🙂

      Wow, du hast ja schon richtig viele Bücher von denen gelesen 😀 Mich hat „Emmy und Oliver“ so beeindruckt, dass ich fast ein bisschen Angst habe, dass – was auch immer ich als nächstes lese – nichts mehr an den Roman rankommen wird. 😉

      Liebe Grüße!

      • Chrissi schreibt:

        Das muss ich auch nochmal lesen =) wir haben es hier bei uns im Laden, weil ich den Klappentext schon so toll fand und das Cover auch so schön ist.

  3. sternenbrise schreibt:

    Schönes Interview. Letztes Jahr konnte ich den Verlag mal besuchen und ja es ist ein toller Verlag mit wunderschönen Büchern. Bisher habe ich noch keines davon gelesen, möchte das aber bald ändern 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s