*Rezension* Essen ändert alles


Essen ändert alles: Das Rezept für ein gesundes, nachhaltiges Leben eBook:  Stromberg, Holger: Amazon.de: Kindle-Shop

 (2/5)

Holger Stromberg hat schon für die deutsche Fußballnationalmannschaft gekocht, sich im preisgekrönten Restaurant einen Michelin-Stern erarbeitet und in Fernsehsendungen und Kochshows sein Können gezeigt. Nun führt er mit seinem Buch „Essen ändert alles“ den Leser ein in die Welt des nachhaltigen Kochens und erklärt ausführlich wie Essen sein muss, um gesund zu bleiben und den Planeten Erde nebenbei zu retten.

Eins vorweg: „Essen ändert alles“ ist nicht primär ein Kochbuch. Zwar sind am Ende des Buches 35 Rezepte aufgelistet, der Hauptteil beschäftigt sich jedoch mit einer nachhaltigeren Lebens- und Ernährungsweise. Stromberg versucht dem Leser die Wichtigkeit der Nachhaltigkeit näherzubringen, dies ist ihm begingt gelungen. Im ersten Teil des Buches befasst sich der Autor mit verschiedenen Lebensmittelgruppen, erklärt die Wichtigkeit der einzelnen Vitamine, geht auf Kohlenhydrate, Eiweiße und den Unterschied zwischen tierischen und pflanzlichen Stoffen ein. An einigen Stellen kommen Listen mit ein paar zusammengewürfelten Fakten zu einzelnen Lebensmitteln vor, die wenig aufschlussreich sind und eher lieblos zusammenrecherchiert wirken, für den Einzelnen aber vielleicht doch ganz interessant zum Nachschlagen sind (wie zum Beispiel der genaue Eiweißgehalt diverser Hülsenfrüchte oder der Wassergehalt von Gemüsesorten), an anderer Stelle spricht Stromberg Dinge an, die nun wirklich jedem bekannt sein dürften nach dem Motto „Achte auf dein Immunsystem, iss viel Gemüse und trinke genug“.

In dem Kapitel „Mineralstoffe und Spurenelemente“ leistet er sich einen groben Schnitzer. Hier scheint er entweder Fluorid (was in physiologischen Mengen absolut wichtig für den Knochen- und Zahnaufbau ist) mit Fluor zu verwechseln oder sich schlichtweg nicht mit den chemischen Grenzwerten des Fluorids beschäftigt zu haben. Stromberg empfiehlt, wie er selbst fluoridfreie Zahnpasta zu verwenden. Wer an der Uni Grundlagenvorlesungen der Chemie besucht hat (oder im Chemieunterricht in der Schule aufgepasst hat), weiß aber genau, wie wichtig Fluorid für den Erhalt des Zahnschmelzes ist. In den Mengen, in denen das Salz in der Zahnpasta steckt, ist es zudem überhaupt nicht gefährlich für den Körper, im Gegenteil.

Im Abschnitt Meal Prep, dem hippen Wort für „Vorkochen und Zutaten vorbereiten“, erklärt Stromberg seine Tipps, wie man das Kochen unter der Woche verkürzen kann. Leider wird der groß angekündigte Abschnitt auf zwei Seiten wenig praxistauglich erklärt, so empfiehlt Stromberg zum Beispiel für das Aufbewahren von vorgeschnittenem Gemüse ein Vakuumisierungsgerät. Alles klar.

Schade finde ich auch, dass das Buch durchweg im Imperativ gehalten ist. Iss weniger Fleisch. Ernähre dich pflanzenbasiert. Verwende fluoridfreie Zahnpasta. Viel erhobener Zeigefinger, was da unterschwellig mitschwingt.

Alles in allem ist „Essen ändert alles“ ein Buch mit interessanten Ansätzen zum Thema nachhaltiger Ernährung, leider ist die Umsetzung und Gestaltung des Buches eher schwach.

 

Danke an den südwest-Verlag für das Rezensionsexemplar. Hier gibt es mehr Infos zum Buch.

Ein Gedanke zu “*Rezension* Essen ändert alles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s